Artikel der Marke Twisted Chords

   3 Artikel gefunden
1 - 3 von 3 Artikel(n)

Offizielle 2018er Nachpressung des längst vergriffenen Empowerment Debuts von 2012. Wurde ja auch mal Zeit!

Kommt im schicken Klappcover mit Posterinlay und DL-Code.

Die Farben "Clear"  und "Yellow" sind auf 100 Stück limitiert, ein wunderschöner Patch liegt bei..... und kosten 15 Tacken!

Neue und exklusive Songs von Amen 81 und Nein Nein Nein, die beweisen, dass deutschsprachiger Punk / Hardcore so verdammt spannend sein kann!
Amen 81 legen drei Jahre nach der „Hitpit“-LP nach und ballern sich durch sechs ultrawütende und angepisste deutschsprachige Hardcore-Punk-Songs. Musikalisch irgendwo zwischen der „Zurück aus Tasmanien“- und der „Hitpit“-LP. Direkte Punkrockattacken gegen die Schlechtigkeiten der Welt, roh, straight und kompromisslos, dabei aber nie platt oder parolenbrüllend. Amen 81 sind eine der wenigen Bands, die diese Wut authentisch transportieren können, ohne dabei in Plattituden abzudriften.
Liveauftritte der Band gibt‘s eher selten, auf Platten muss man oft Jahre warten. Um so schöner, dass es jetzt wieder so weit ist und Amen 81 nichts von dem eingebüßt haben, was sie schon immer auszeichnete!
Nein Nein Nein sind auf ihren letzten Aufnahmen ever so hart und direkt wie noch nie zuvor. Inspiriert von ihren Split-Partnern legen sie musikalisch eine ganz Schippe drauf und gehen wesentlich heftiger zu Werke als auf den Vorgängeralben. Etwas mehr Hardcore als Punkrock, eher Uniform Choice als Turbostaat: die Band gewinnt dadurch an Direktheit und trifft noch punktgenauer. Geblieben sind kurze, direkte Kick-Ass-Songs, die immer nach vorne los gehen und textlich jede Menge zu sagen haben. Hier werden keine Parolen gebrüllt, dafür wird die Wut in kleine Geschichten und Alltagsbeobachtung gepackt: klischeelos, tiefgründig und direkt in Herz und Hirn.
Die LP kommt mit schönem Artwork inklusive Downloadcode und mit Textinlay!

Rund 1,5 Jahre sind seit “Trip down memory lane” vergangen, Cobretti sind ihren Weg konsequent weitergegangen, haben unzählige Gigs und Touren gespielt und ihren ganz eigenen unvergleichlichen Sound gefunden.
Das alles manifestiert sich in „Axis“, einer wunderbaren einseitigen 5-Track-12“ mit knappen 16 Minuten Spielzeit, schöner und liebevoller Optik mit Siebdruckcover und einer Intensität, die kaum eine andere Band hinbekommt.
Unglaublich abwechslungsreich, vielseitig und ausgefeilt, mal im ganz klassischen Hardcore verortet, dann wieder mit Breaks, Tempowechseln und tiefgehenden Emotionen, Cobretti können alles, müssen nichts und haben ein Album aufgenommen, was auch nach dem zehnten Durchlauf noch Neues und bislang Unentdecktes zu bieten hat.
Melodien, die im Ohr bleiben, technisch gut gespielt, emotional wie selten und mit schlauen persönlichen Texten, die unter die Haut gehen.
Cobretti sind endgültig in der Speerspitze des deutschen DIY-Hardcore angekommen und so verdammt wichtig in Zeiten wie diesen.
„Axis“ wurde in der Tonmeisterei Oldenburg aufgenommen, erscheint als einseitig bespielte 12“ mit Textinlay, Downloadcode und wunderschönem edlen Siebdruckcover.