Artikel der Marke Revelation Records

   13 Artikel gefunden
1 - 13 von 13 Artikel(n)

Die neue EP der Posikapelle um Scott Vogel! Im Vergleich zu LP haben die Herren etwas den Fuß vom Gas genommen, das kommt trotzdem mega gut, 5 melodische Hardcore Hymnen die richtig gut ins Ohr gehen! Der Titeltrack ist tatsächlich ein absoluter Knaller, den werd ich so schnell nicht mehr aus dem Kopf kriegen.
Wir haben die "Record Store Exclusive" Version bekommen, welche Farbe das nun ist kriegt ihr ja auch selber raus, oder?
Lasergeetchte B-Seite!

BANDCAMP

Das Comeback Album von 2002, von vorne bis hinten nur übertriebene Hits! Habe grade überlegt ob das mein Lieblingsplatte von DAG NASTY ist, aber das kann ich so leider nicht sagen weil ich einfach alle Platten geil finde. 3rd press, clear/white Vinyl

Ohaw, geiles politisches Fastcore/D-Beat/80s-HC Geschrammel auf, ähh, what??, REVELATION RECORDS! Da hätte ich jetzt nicht mit gerechnet. spielt jetzt aber keine große Rolle, die 4 Songs auf der 7" überzeugen völlig! FLUFF FEST Besucher*innen springen hier direkt im Dreieck! Ex-PUNCH und HOLY Members.

BANDCAMP

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet, dass MORNING AGAIN nochmal ne Platte machen. Und is die gut? Ich sage ja. Es ist zwar nicht mehr der typische Sound der Neunziger, dafür aber auch weniger rumpelig. Supertight gespielter und messerscharfer Metalcore mit höllisch guter Produktion. Gewohnt gute Texte und Vocals von Kevin Byers. Die Moshparts sind allerdings ohne Zweifel derbe geil. Entscheidet einfach selbst. 4 Songs, graues Vinyl.

YOUTUBE

Revelation hat diesen Klassiker endlich mal auf farbigem Vinyl nachgepresst, wurde auch Zeit. Die Speerspitze des Vegan Straight Edge Chugga Chugga Metal Mosh!

Das Debut von 1992. Noch nicht ganz so ausgereift wie auf "Rigged" aber deswegen nicht schlechter. Revelation Repress in Farbe und mit DL Code.

Da ist sie also, eine der erklärten Überflieger Platten des Jahres 2016. Nach anfänglicher Skepsis muss ich aber sagen, daß die Rechnung voll aufgeht! Hier is alles drin, Melodien, Tempo und ganz viel klassischer Hardcore der Cali oder D.C. Prägung. Selbst olle Vogel macht seine Sache ordentlich!

Revelation sagt: With a love and appreciation for classic hardcore music and the intent to create something new and refreshing, World Be Free was formed. During the fall of 2014, Scott Vogel (Terror/Buried Alive), Joe Garlipp (Despair), Andrew Kline (Strife) and Sammy Siegler (Judge/CIV/Rival Schools) joined together to start World Be Free, with Arthur Smilios (Gorilla Biscuits) joining later on bass. They worked on crafting a sound that leaned heavily on the inspiration of the classic hardcore and punk albums they all grew up on, while adding a modern twist that kept it new and fresh. Vinyl version includes digital download.